Heinerfest Logo

Der AlleWeltTreff - Darmstadts Partnerstädte zu Gast beim Heinerfest

crau20170629 621

Darmstadt feiert in diesem Jahr die Verschwisterungen mit Troyes und Alkmaar (60 Jahre), Graz und Trondheim (50 Jahre), Plock (30 Jahre) und Liepaja (25 Jahre). Diese Jubiläen feiern wir natürlich auch beim Heinerfest. Denn das Lieblingsfest der Heiner ist nicht nur eine gute Mischung aus Volksfest, Jahrmarkt und viel Kultur, es war von Anfang an auch ein Fest der internationalen Begegnungen. Menschen mit unterschiedlichen Sprachen, Hautfarben und Kulturen finden sich seit ca. 60 Jahren am ersten Wochenende im Juli ein, um miteinander zu feiern. Toleranz und Völkerverständigung sind beim Darmstädter Heinerfest von zentraler Bedeutung. Deshalb lädt der Heimatverein Darmstädter Heiner e.V., als Organisator des Fests, jedes Jahr Gäste aus Darmstadts sechzehn Partnerstädten ein.

crau20170702 0947

Das Herz des Heinerfests schlägt im AlleWeltTreff. Anfangs im Kirchenbauhof des Schlosses beheimatet, findet sich nun seit drei Jahren die internationale Heinerfestszene mit wachsender Begeisterung auf dem Friedensplatz ein. An diesem lebendigen Treffpunkt kommen Menschen aus ganz Europa zusammen und seit letztem Jahr auch aus Darmstadts jüngster Partnerstadt San Antonio (Texas). Hier spielt es keine Rolle, wenn man die Sprache des anderen nicht versteht - man weiß sich zu helfen, tanzt, lacht und singt zusammen. Hier besteht die Möglichkeit der zwanglosen Begegnung von Menschen aus der ganzen Welt, hier werden Freundschaften über alle Grenzen hinweg geschlossen, und hier verwöhnen die Partnerstädte die Heiner mit landestypischer Kultur und Kulinarik.

crau20170630 711m

„Im AlleWeltTreff haben wir Städtepartnerschaften erlebt, erfahren und verstanden, und jetzt gehören wir dazu, zusammen mit unseren Brüdern und Schwestern aus San Antonio in Texas, der Ukraine, der Schweiz, Frankreich, Österreich und Darmstadt. Denn wir haben mit ihnen allen Essen, Bier und Wein geteilt und dabei viel gelacht. Wir haben alle zusammen ein magisches Universum geschaffen, ohne Grenzen, mit verschiedenen Sprachen, deren Schranken mit Lächeln und Blicken überwunden wurden, mit Personen, die dafür offen waren, sich zu verstehen und vor allem den Willen hatten, dies zu tun. Eine Gemeinschaft, die sich gegenseitig pflegt und beschützt, wächst und ihr Netz über die Welt verbreitet. Dabei stößt sie auf neue Blicke, neue Umarmungen, neue Personen, die alle an eine andere Welt glauben. Bis bald Darmstadt, unsere Geschichte geht weiter...“,
so eine berührende Resonanz aus Logroño im vergangenen Jahr. Logroño und Brescia haben sich übrigens auf dem Heinerfest, im AlleWeltTreff, vor einigen Jahren kennengelernt und eine neue Städtepartnerschaft miteinander geschlossen.

crau20170630 722

In diesem Jahr reisen Delegationen aus Troyes (Frankreich), Plock (Polen), Saanen-Gstaad (Schweiz), Graz (Österreich), Brescia (Italien) und Alkmaar (Holland) zum Heinerfest. Sie bringen nicht nur ihre Spezialitäten mit, es kommen auch Musik- und Folkloregruppen, wie die Lake Singers aus Alkmaar, der steirische Singer/Songwriter Dominik Ofner und Band, das Schwyzerörgeli Quartett aus Saanen-Gstaad und die DZIECI PŁOCKA aus Polen. Mit Seemannsliedern, rockigem Austropop, sanften Akkordeonklängen aus den Schweizer Bergen und farbenfroher Folklore Polens entführen sie die Heinerfestbesucher in ihre Heimat und lassen sie vergessen, dass sie mitten in Darmstadt, im AlleWeltTreff auf dem Friedensplatz sind.

Sabine Welsch