Sepp Gussmann

Sepp Gussmann
(1923 - 2015)

Das Foto zeigt Sepp Gussmann, bei einem seiner letzten Heinerfest-Auftritte 2005
Foto: Ulli Emig

Er gehörte von Anfang an zum Heinerfest, seit 1951 hat er unzählige Male seinen Tusch beim Bieranstich in den Festzelten gespielt. Sepp Gussmann, ein Vollblutmusiker mit Herz und Humor, begeisterte sein Publikum. Über das ganze Gesicht strahlend, gut gelaunt mit seiner Trompete oder den Taktstock schwingend, mit Seppelhose und roter Weste, so werden wir ihn in bester Erinnerung behalten. Berühmt wurde er mit seiner Komposition, dem Gassenhauer „Rucki Zucki“, den Ernst Neger in ganz Deutschland bekannt machte. Zu Sepps Repertoire gehörten aber auch Jazz, Tanz- und Volksmusik, Schlager und Zirkusmärsche. Darmstadt wurde für den in Berlin geborenen zur Heimatstadt, hierher kehrte er immer gerne von seinen zahlreichen Engagements zurück. Wir verlieren mit Sepp Gussmann einen echten Heiner, einen Musiker, der das Heinerfest liebte und sein ständiger Begleiter wurde.

Der Heimatverein Darmstädter Heiner e. V.