Heinerfest Logo

Grußwort Festpräsident Wolfgang Koehler

Koehler 1 von Ralf Hellriegel klein5

Foto: Ralf Hellriegel

Liebe Heiner, liebe Freunde und Freundinnen des Heinerfestes,

Was macht das Heinerfest so unverwechselbar?

Es lässt sich mit keinem anderen Fest in unserer Region vergleichen. Es ist kein reines Musikfestival, obwohl auf neun Bühnen mehr als 50 Bands und Orchester spielen. Es ist nicht nur ein Kirmesplatz, obwohl wir aus Nah und Fern die interessantesten Fahrgeschäfte verpflichtet haben und  Essen und Trinken stehen nicht im Mittelpunkt, obwohl neben den traditionellen und beliebten Imbissständen, der Gastronomie im Festzelt, leckerem Essen im Bärenzwinger, den vielen Spezialitäten unserer Gäste aus den Partnerstädten nun erstmals auch Foodtrucks mit vorwiegend vegetarischen Speisen ein wahrhaft breites Angebot bieten.

Die Vielfalt unseres Heinerfests spüren Sie aber auch durch die ganz unterschiedliche Atmosphäre auf den verschiedenen Plätzen unseres Festgeländes in Darmstadts Innenstadt: Heimelige Stimmung auf der Schlossbastion, im Weingarten an der alten Stadtmauer, im Bärenzwinger im Schloss oder im Heinertreff im Schlossgraben, wo man in aller Ruhe miteinander ins Gespräch kommt. Partyfeeling zum Abtanzen herrscht dagegen im Carrée, im Ponyhof am alten Hallenbad oder auf der Piazza, Volksfeststimmung im Festzelt und nicht zuletzt die fröhliche Ausgelassenheit im AlleWeltTreff auf dem Friedensplatz, beim Straßentheater vor dem Darmstadtium oder bei den Darbietungen des Circus Waldoni auf dem Luisenplatz. 

Und das Ganze wird gewürzt mit viel Kultur, nicht nur aus unserer Heimat: vom Datterich in der Stadtkirche, Mundart und Jazz im Heinertreff, Musik von Klassik bis HipHop auf der Parkbühne im Herrngarten, einem Bauhaus-Heiner-Konzert mit Musik der 20iger Jahre auf dem Büchner-Platz vor dem Staatstheater oder für die wissenshungrigen Heiner beim Science Slam im darmstadtium und bei der 3D-Ausstellung mit dem Vortrag von Prof. Dr. Fellner im Fraunhofer Institut.

Dies alles ist ein Spiegelbild unserer Heimatstadt. Genießen Sie die Vielfalt und suchen Sie sich das heraus, was Ihnen gerade gefällt.

Ohne die vielen Sponsoren, Unterstützer und ehrenamtlichen Helfer wäre es uns allerdings nicht möglich, diesen bunten Strauß an Angeboten ohne Eintritt zu organisieren – und deshalb gilt diesen  mein besonderer aufrichtiger Dank.

Wenn das kein Grund zum Feiern ist! Kommt alle!

Ihr Wolfgang Koehler, Festpräsident