Heinerfest Logo

Samstag, 29.06., 15:00 Uhr

Preisverleihung: Der Spirwes – Darmstädter Preis für Maulkunst & Lebensart

Hessisches Staatstheater - Foyer, Großes Haus

Mundart, Musik

  • Spirwes-Preisträger 2018: Schülerinnen und Schüler der Bernhard-Adelung-Schule, Foto: C. Rau

  • Spirwes-Preisträger 2018: Schülerinnen und Schüler der Bernhard-Adelung-Schule, Foto: C. Rau

  • Spirwes-Preisträger 2018: Charly Landzettel und die Söhne Heusenstamm, Foto: C. Rau

Ei Gude wie? Eher wie net!? Wer in Darmstadt lebt und immer noch nicht weiß, was diese oder andere Bonmots des hiesigen Dialekts bedeuten, der sollte sich dieses Datum unbedingt vormerken. Zum vierten Mal wird dieser noch junge Darmstädter Kulturpreis vom Heimatverein Darmstädter Heiner e.V. in Zusammenarbeit mit der Hessischen Spielgemeinschaft 1925 e.V. und der Darmstädter Comedy Hall (Kikeriki Theater) gemeinsam vergeben, maßgeblich unterstützt vom Darmstädter Technologie- und Wissenschaftsunternehmen Merck, der Volksbank Darmstadt-Südhessen e.G., dem Staatstheater Darmstadt und dem Darmstädter Echo.

Die Auszeichnung ist dotiert mit einem Preisgeld in Höhe von 3.500 Euro.

Der Preis mit dem Namen „Spirwes“, benannt nach der wohl darmstädterischsten Figur aus Ernst Elias Niebergalls Lokalposse „Datterich“, aus dem Jahre 1862, verschreibt sich dem Nachwuchs und der Zukunft der Mundart. Kommt also alle zur vergnüglichen, kostenlosen Preisverleihung ins Foyer des Großen Hauses des Staatstheaters, mit Auftritten hessischer Überraschungsgäste, mit dem Moderator Florian Harz vom Kikeriki-Theater, mit Musik und natürlich mit den Preisträgern selbst. Eher wie net!

 www.spirwes.de

 

 

Veranstaltungsort

Hessisches Staatstheater - Foyer, Großes Haus

Sponsoren

   

Veranstalter

Eine Kooperation des Heimatvereins Darmstädter Heiner e.V., des Kikeriki Theaters, der Hessischen Spielgemeinschaft 1925 e.V.